Einstiegscaterham 15.000 Euro

Servus liebe super 7 gemeinde! Ich bin der Max aus München, 24 Jahre jung und absoluter Leichtbau-Auto Fan. Bisher fahre ich einen 1ser BMW im Alltag und einen E30 325i Cabrio an sonnigen Tagen… Nun möchte ich aber den 1ser BMW verkaufen, da er für die Kosten die er verursacht in meinen Augen nicht genügend Fahrspaß liefert. Der Verkaufserlös wird wohl bei guten 15.000 Euro liegen schätze ich. Und für circa diesen Betrag suche ich ein gut erhaltenes super 7 Einstiegsmodell. Ob LHD oder RHD ist mir völlig egal, der super 7 soll auch nur für Fahrten auf Mautstraßen zum Einsatz kommen. Mir geht es bei dem super 7 auch überhaupt nicht um performance und rundenzeiten, ich bin auf der suche nach maximalem Fahrspaß und nach einer Kiste die man möglichst viel übersteuernd bewegen kann :wink: Hat jmd einen Tipp für mich wo man eine gute super 7 für ca. 15.000 findet? Verkauft hier jmd im Forum zufällig seine? Würdet Ihr an meiner Stelle im deutschen Markt Ausschau halten oder hauptsächlich im englischen Markt suchen? Hab auch schonmal bisschen auf Pistonheads im Internet Ausschau gehalten, kenne mich aber mit super 7s leider noch gar nicht aus… Falls jmd im Raum Bayern wohnt würde ich mich auch sehr freuen falls jmd mal Lust hat sich persönlich zu treffen! LG und danke schonmal vorab :slightly_smiling_face:

Hallo Max,
Ich befürchte für 15.000€ wird es schwer werden, einen vernünftigen caterham zu finden.
Selbst einen aus England zu importieren halte ich für einen Anfänger auch für keine gute Idee.
Ich persönlich würde auch nicht andere seven Nachbauten (locost, etc.) empfehlen. Die sind zwar billiger aber i.d.r. nur was für Bastler.
Am besten wird es vermutlich sein, noch etwas zu sparen. Ab ca 25k bekommt man imho was vernünftiges…
Gruß
Christian

Hallo Max,
kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Ein Caterham für 15000,- wir schon recht schwierig und wenn er dann noch passabel seien soll halte ich das mal für nicht machbar. Die Preise in England klingen erstmal sehr verlockend aber bis man den Wagen in D auf die Straße bekommt versenkt man ne Menge Zeit und Geld (wenn’s denn überhaupt möglich ist)
Wenn du aus Bayern kommst lohnt sich ein Besuch bei Ralf (Automobil-specials) in Lauchringen. Er hat wahrscheinlich keine für 15000,- stehen, kann dich aber bestens beraten und gegebenenfalls auch was für dich finden.
Grüße
Waldemar

15.000€ war einmal, dafür gab es vor Jahren einen Classic mit Ford Kent-Motor und Viergang… Schon damals keine Traum-Konfiguration. Rechtslenker fangen bei 20k an, Linkslenker bei 25k. Im Herbst etwas billiger als im Frühling. Spar in der Tat lieber noch etwas, bevor du 15k in etwas steckst was objektiv keine 5k Wert ist. Am unteren Ende des Preissegementes wird viel als ‘Lotus’ oder ‘Caterham’ verkauft, mit dem du ganz sicher nicht glücklich werden wirst. Auf jeden Fall solltest du bei Besichtigungen und Probefahren jemanden mitnehmen, der sich damit auskennt, damit man nicht im ersten ‘Wow’ Moment etwas kauft, was man später bereut … :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Hallo Max, herzlichen Willkommen hier‼️

Mehr als meine Vorredner kann ich auch nicht sagen ausser das der Traum eines “günstigen” Caterham wohl ewig ein Traum bleiben wird… solange du in diesem Preissegment bleiben möchtest/ musst.

Geb dir noch ein bisschen Zeit, mach dich schlau und spare für deinen Caterham die nächsten 2 bis 3 Jahre…

Und fall bitte nicht auf eine “das ist ein Caterham, auch wenn in den Papieren was anderes steht, weil Eigenimport” rein …

Böses Erwachen kosten mehr Geld, als Du sparst.
Und denke immer daran, Gebrauchtkauf ist nicht nur Vertrauenssache - auch ein Zwischenhändler kann nicht alles wissen.

So ist mal bitter Bös gestritten worden, weil ein Motor statt “verkauften” 1700 ccm nur 1600 ccm hatte.
Wer hat schon den Hubraum seines (gebraucht gekauften) Autos ausgelitert?

Auch ein getunter 1600er Rover macht einen 1800er Rover ohne VVC locker nass …

Du siehst, gebraucht gekauft bedeutet Vertrauen haben, ggf. eine Garantie oder ein Umtausch, auf alle Fälle einen Kaufvertrag mit schriftlich allen zugesagten Eigenschaften … wie zum Beispiel “Zulassungsgarantie” …

Was ist das? Kritische Fahrzeuge konnten in einigen Bundesländern zugelassen werden, in anderen nicht. Das gibt dann einen “Notverkauf” wo man drauflegt …

Wie schon erwähnt, gibt es drei, vier Händler in DE, die Dir helfen können und zum Winter hin bestimmt auch ein paar Not- oder “Ich bin kein Caterhamfahrer”-Verkäufte.

Frag nach, hier im Forum.

Ich denke dass dein Budget etwas knapp bemessen ist. In meinem 3 Jahren suchzeit habe ich nicht mal eine Handvoll etwas gesehen dass im Preisrahmen von 15.000€ liegt.

Und das alles ist bereits lange her. Mit dem Brexit wird da nicht mehe so viel kommen, da die kosten für einen Import auch gestiegen sind.

Ich bin kein Profi, aber ich würde mich erstmal Fragen was du willst. Es gibt leider nicht den “Seven”. Caterham, Westfield, HKT, Rush, Robin Hood, … und um mal beim Caterham zu bleiben hast du dann noch die unterschiedlichen arten: Brauchst du einen SV (breites chassis) und sogar noch lowerd floors?

Mein tipp: Sitz erstmal Probe, und schau wo du da reinpasst. Dann kannst du suchen. Je nachdem wo du herkommst, kann man sich ja zum sitzen (Fahren geht dieses Jahr nicht mehr) mal was ausmachen. Solltest du in der nähe von Ralf (Automobile specials) wohnen, würde ich da mal hinfahren (habe ich genauso grmacht. 1300km an einen Tag+ 2h besuch bei Ihm). Er hat eig. Immer alle unterschiedlichen Konstellationen da zum Probesitzen.

Für mich war immer klar dass es ein Original Caterham sein muss. Einfach aus dem Hintergrund: du bekommst in DE genügend Hilfe und die Ersatzteilversoegung ist auch (größtenteils) kein Problem. Wenn du etwas billigeres bzw. Noch exotischeres willst, dann kann es da mal schwierig werden (weiß ich aber nur vom hören sagen, habe mich da nie groß selbst beschäftigt damit).

PS: Der markt ist aktuell so gut wie leer, und viel wird auch wegem dem Brexit nicht nachkommen, und falls doch, dann wird es teurer.

1 „Gefällt mir“

Ja, der Hinweis auf die “Nicht-Caterham-Seven” habe ich auch noch vergessen.
Natürlich sind auch diese Fahrzeuge Seven - aber eben keine Caterham.
Da wird einem dann erzählt, dass alleine durch den Umbau auf zwei 48er Weber der Opel plötzlich über 200 PS hat …
In einem leichten Caterham reichen Dir 85 PS - so wie im neuen 170er, um flott unterwegs zu sein.
In einem schweren Nicht-Caterham bedarf es nicht nur deutlich mehr Leistung um so zügig unterwegs zu sein, es bedarf auf viel größere Bremsen, etc.

Und überlege Dir, ob spartanischen Fahren, ohne ABS/EPS, auch mal nasse Hose/Schuhe im Regen, etc., wirklich das ist, was Du Dir unter einem Seven vorstellst.

2 „Gefällt mir“